Namibia 2019 – Teil 2

Der zweite Tag führte uns in das Camp Ai-Ais Hotsping Spa. Es liegt an einer heißen Quelle im Ai-Ais Richtersveld Transfrontier Park im Süden Namibias. Den ersten längeren Aufenthalt machten wir am Köcherbaumwald in der Nähe von Keetmanshoop. Diese Köcherbäume wachsen zwar überall im Süden Namibias. Normalerweise treten sie aber nur einzeln auf, hier gab es mehr als 250 Exemplare auf einer kleinen Fläche.

In unmittelbarer Nähe befindet sich der „Spielplatz der Riesen“. Die aufeinander getürmten Felsen sehen in der Tat so aus, als hätten hier Riesen mit Bauklötzern gespielt. Es soll aber wohl alles einen natürlichen Ursprung haben.

Auch auf diesem Abschnitt bot die Landschaft wieder eine beeindruckende Weite. Es war übrigens der einzige Tag mit Wolken, mal abgesehen von dem Nebel in Swakopmund. Da alle Reiseführer schrieben, am Vormittag ist die Aussicht am Fish River Canyon besser, hoben wir uns diesen für den nächsten Tag auf.

dirkpeters Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.